Übung der besonderen Art

Am Mittwoch den 21.09.2022 war im Rahmen der Feuerwehraktionswoche eine Gesamtübung der Feuerwehr Wilhelmsdorf angesetzt. Das Übungsthema war diesmal ein besonderes, was dazu führte das die Feuerwehr im Zug nach Neustadt/Aisch startete.

Der Weg führte zum Flugplatz nach Neustadt/Aisch um dort unsere Übung durchzuführen.
Durch unseren Kameraden Florian Graf und Maximilian Graf von der Flugsport Gruppe Neustadt/Aisch wurde die beeindruckende Übung vorbereitet.

Beim Eintreffen am Flugplatz wurden wir bereits erwartet und starteten mit einem Gruppenfoto.

Im Anschluss wurden wir in die dortige Gaststätte geführt und konnten einen sehr guten und kurzweiligen Unterricht erfahren.
Es wurde damit begonnen, die unterschiedlichen Flugzeugklassen und deren Kennzeichen vorzustellen, um diese schon auf den ersten Blick erkennen zu können.
Während dieser Vorstellung wurde der Schwerpunkt auf die Feuerwehrthemen gelegt und wie im Notfall, den wir bisher noch nicht hatten und hoffentlich auch nie haben werden, vorgegangen werden kann.

Vom Segelflieger, über Ultraleichtflugzeuge bis hin zum Helikopter wurden alle Klassen genau besprochen, aufgezeigt welche Sicherheitseinrichtungen an den Fluggeräten vorhanden sind und wie im Notfall damit umzugehen ist.
Auch wurde erklärt nach welchen Kategorien Flugplätze wie Nürnberg, Herzogenaurach oder Neustadt/Aisch eingeteilt sind und welche Unterschiede hier bestehen.
Nach der theoretischen Einweisung und Erklärung ging es auf dem Flugplatzgelände an den praktischen Teil.

 

Der Flugplatz in Neustadt hat alle Flugzeugklassen der Sportfliegerei zu bieten und so konnten auf dem folgenden Rundgang über das Flugplatzgelände verschiedenste Fluggeräte besichtigt werden.
Ein Hauptaugenmerk lag hierbei auf dem in Ultraleichtflugzeugen verbauten sog. Gesamtrettungssystem. Dieses ist in allen Flugzeugen mit dem Kennzeichenbeginn D-M… vorhanden und besteht aus einer ballistischen Rakete, welche im Notfall durch den Piloten abgeschossen werden kann. Diese zieht einen Rundkappenfallschirm hinter sich her, welcher das Flugzeug stark abgebremst und so dafür sorgt, dass es im Regelfall beim Aufprall zwar zu Prellungen, jedoch zu keinen schweren Verletzungen kommt.

 

Vor Ort besprachen wir die verschiedenen Einbaumöglichkeiten der Rakete, die daraus resultierenden Gefahrenbereiche, sowie Möglichkeiten zur Sicherung gegen unbeabsichtigtes Auslösen.
Wir möchten hier die Gelegenheit nutzen und uns für die beeindruckende Führung und die Einweisung in die Flugzeugklassen und deren Eigenheiten zu bedanken.
Vielen Dank an die Flugsport Gruppe Neustadt/Aisch das wir zu Besuch sein durften.

Letzter Einsatz

05.11.2022 um 09:02 Uhr
Rauchmelder ausgelöst
Oberreichenbach
zum Bericht

Neues der Kinderfeuerwehr

Aktuelle Berichte

Nächste Termine

01 Dez 2022
18:30 Uhr - 20:00 Uhr
Jugendübung
15 Dez 2022
18:30 Uhr - 20:00 Uhr
Jugendübung