Ehemalige Führungskräfte veröffentlicht

  • Geschrieben von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Durch unseren amtierenden Stellvertretenden Vorsitzenden und Archivar der Freiwilligen Feuerwehr Wilhelmsdorf konnten nach längerer Suche und mühsamer Kleinarbeit die Ehemaligen Führungskräfte der Freiwillgen Feuerwehr Wilhelmsdorf gefunden und aufgelistet werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Wilhelmsdorf wäre wohl heute nicht so schlagkräftig geworden wenn nicht jeder Einzelne seinen Teil dazu beigetragen hätte.

Lesen können sie die Auflistungen unter den folgenden Links:

Übungsbeginn mit besonderen Voraussetzungen

  • Geschrieben von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Wir sind wieder verstärkt unterwegs…. Heute: Hydrantenprüfung

Seit Montag, 18.05.2020 ist es nun offiziell wieder erlaubt Feuerwehrübungen unter strengen Auflagen und in Kleingruppen abzuhalten.

Nach einer langen Corona- und davorliegenden Winterpause ist es jetzt wichtig, dass kein Wissen einrostet und im Fall der Fälle alle Handgriffe sitzen. Aus diesem Grund haben wir die gesamte Mannschaft in zahlreiche kleinere Gruppen unterteilt, die jeweils individuell für sich einen Übungstermin vereinbaren. Wundern sie sich also nicht, wenn sie jetzt an fast jedem Wochentag die Feuerwehr im Dorf unterwegs sehen.

Aktuell sind wird gerade dabei, alle Hydranten im Dorf zu prüfen. Dabei kann es, und das ist vollkommen normal, zu leichten Druckschwankungen im Leitungsnetz kommen. Also bitte nicht wundern.

 

 

 

 

Um manch einen länger nicht verwendeten Hydranten wieder in Betrieb zu nehmen, ist da manchmal auch voller Körpereinsatz notwendig. 

In diesem Rahmen möchten wir nochmals daran erinnern, Hydranten nicht zu zuparken und bei nahe an der Grenze stehenden Hydranten die eigene Hecke rechtzeitig zurückzuschneiden, sodass der Hydrant auch jederzeit verwendet werden kann. Der Hydrant vor der eigenen Haustür ist ein hohes Gut, der es sicher Wert ist, mal ein Auge drauf zu haben. Schließlich schützt er nicht irgendjemanden ein paar Straßen weiter, sondern ihr eigenes Haus und das ihrer Nachbarschaft.

Um einen Hydranten in Betrieb zu nehmen, muss an der oberen Schraube gedreht werden. In diesem Beispiel ist das praktisch unmöglich.

Wichtig auch:
Um bei Eis, Schnee und Laub die Unterflurhydranten auch zu finden, sind wir auf die bekannten Hydrantenschilder angewiesen. Diese bitte auch keinesfalls zuwuchern lassen, verdrehen oder gar abmontieren! Sollte es dabei Mängel auftreten oder es zu Schwierigkeiten kommen, melden sie diese bitte umgehend an die Gemeinde.

 

Doch was steht eigentlich auf diesen Schildern?

Das „H“ steht für Hydrant.
Die danebenstehende Zahl gibt den Leitungsdurchmesser an, auf dem der Hydrant montiert ist.

Spannender wird es bei den nächsten Angaben. Diese geben an, wie weit und in welche Richtung der Hydrant von diesem Schild entfernt ist. Hier also rund 7,5 m Richtung Straßenmitte und knapp 3 m nach rechts
Probieren sie das doch einfach mal aus! Einfach mit dem Rücken zum Schild stellen und dann wie auf dem Schild abzulesen z.B. 7,5 m nach vorne und 2,8 m nach links (Spiegelverkehr) gehen. Auf Verkehr achten!

Sie werden sicher erstaunt sein, wo sich überall Hydranten „verstecken“. Viel Spaß beim Suchen!

Landkreisübergreifende Schutzmasken-Spende

  • Geschrieben von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Firma Weigl Nutzfahrzeug Service (Lkr. FÜ) spendete am 27.04 insgesamt 75 Mund-Nase-Masken von Playmobil an die Feuerwehr Oberreichenbach (Lkr. ERH) , sowie die Feuerwehr Wilhelmsdorf Mfr.(Lkr. NEA).
So können die Kräfte der Feuerwehren Einsätze während der COVID-19-Pandemie mit Schutzmasken ausgerüstet abarbeiten und den Übungsbetrieb fortsetzen.
Die Masken der Fa. Playmobil stellten sich als Ideal für die Feuerwehr heraus, da sie abwaschbar und somit leicht zu desinfizieren sind und der Filterwechsel innerhalb von Sekunden geschehen kann.

Wir möchten uns herzlich bei der Firma Weigl Nutzfahrzeug Service GmbH aus Langenzenn (Mühlsteig 7) für die großzügige Spende bedanken.


Bild: Feuerwehr Oberreichenbach

 

Unsere Kinderfeuerwehr in „Quarantäne“

  • Geschrieben von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Wie im ganzen Land, darf auch unsere Kinderfeuerwehr Wilhelmsdorf (Mittelfranken) derzeit keine Übungen im Feuerwehrhaus abhalten.Aber braucht man zwingend ein Feuerwehrhaus und Ausrüstung um etwas für bzw. über die Feuerwehr zu lernen? NEIN!!! Es geht auch anders. Zum Glück gibt es heutzutage so viele Wege in Kontakt zu bleiben und miteinander etwas zu tun und diese Wege versuchen wir zu nutzen. Der erste Kontakt verlief „virtuell“. Die Kinder bekamen eine E-Mail mit Ausmalbildern und Bastelanleitungen für ein FFW-Brettspiel und ein Memory. Pünktlich zum nächsten Übungstermin (diese sind bei uns im 4 Wochen Rhythmus) erhielten sie per (Privat-)Post die neue FFW-Landkreisbroschüre, in der ein Bericht über Kinderfeuerwehren mit Fotos von uns ist. Diese Broschüre konnten sie dann mal genauer „studieren“.

Für die kommende Übung erhalten sie eine Aufgabe für zu Hause zum Thema Fluchtwege und Erstellung eines Fluchtplans. Wir sind schon gespannt, was unsere „Kids“ dazu sagen werden und die Eltern, die dürfen da nämlich gerne mal mithelfen!

In den Köpfen unseres Betreuerteams sind noch viele Ideen für Übungen ohne Feuerwehrhaus, Equipment und Treffen. Die werden jetzt aber noch nicht verraten!

Trotz allem freuen wir uns aber darauf mit unseren jungen Kameradinnen und Kameraden wieder persönlich üben zu dürfen und das möglichst bald!!!!!

Haltet durch, macht das beste aus allem UND bleibt gesund!

 

Euer Team

 Katrin, Daniela, Sascha, Florian, Dragos, Robin,

Jan, Max & Nico

Jahreshauptversammlung 2020

  • Geschrieben von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am 31.01.2020 eröffnete unser Vorsitzender Klaus Schönleben pünktlich die Jahreshauptversammlung mit der Begrüßung.
   
Im Top 2 berichtete Klaus Schönleben über die Aktivitäten des Vereins im Jahr 2019 und führte durch einen kleinen Rückblick. So wurden folgende Veranstaltungen durchgeführt:
02.02.2019      Faschingsball im Feuerwehrhaus
23.02.2019      Skiausflug zum Spitzingsee
16.03.2019      Brauerei Besichtigung Windsheimer
01.03.2019      Spendenzusage der Sparkasse
08.05.2019      Spendenmitteilung der VR-Bank
12.05.2019      Teilnahme am Feuerwehrfest der Feuerwehr Atzenhof
01.06.2019      Teilnahme am Grillfest der Feuerwehr Bräuersdorf
19.07.2019      Einweihung der Zimmerei Sühner
02.08.2019      Ferienprogramm der Gemeinde Wilhelmsdorf
17.11.2019      Volkstrauertag
06.12.2019      Weihnachtsfeier der Feuerwehr Wilhelmsdorf
14.12.2019      Weihnachtsmarkt der Gemeinde Wilhelmsdorf
 
Im Anschluss ging Klaus Schönleben auf die Öffentlichkeitsarbeit über die Homepage und Facebook ein.
Mit einer kurzen Vorschau auf 2020 übergab er das Wort an den Kommandanten Patrick Winkelhöfer der ebenfalls seinen Bericht unter Top 3 vorstellte und über die Aktivitäten der Aktiven Wehr berichtete.
Begonnen wurde der Bericht mit der Personalstärke der Wehr.
Hier war zu bemerken das durch die Einführung der Kinderfeuerwehr in allen Teilen der Feuerwehr ein Zuwachs festgestellt werden konnte.
Danach konnte unser Kommandant über 19 abgeleistete Einsätze berichten und diese nochmal kurz in Erinnerung rufen.
In diesem Zusammenhang wurde auch die Atemschutzwerkstatt mit erwähnt die durch die Vorkommnisse der letzten Zeit und auch durch den Zuwachs der Feuerwehr Ebersbach/Oberalbach nochmals aufgestockt wurde.
Insgesamt wurden somit in der aktiven Wehr 19 Einsätze und 40 Regelübungen abgehalten.
Schulungen und Lehrgänge auf Landkreisebene kannten auch wieder besucht werden sowie Lehrgänge an der staatl. Feuerwehrschule Würzburg.
In diesem Zusammenhang konnte mit Freude erwähnt werden das durch die Gemeinde Wilhelmsdorf wieder aktive Kameraden unterstützt wurden und die Kosten für Führerscheine übernommen wurden.
Danach folgten Verpflichtungen neuer Kameraden und Ehrungen langjähriger Kameraden.
 
Als letzten Punkt dankte Kommandant Patrick Winkelhöfer der Gemeinde Wilhelmsdorf für die Unterstützung und Bereitstellung finanzieller Mittel sowie den Bauhof für die Unterstützung bei Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr, der Kreisfeuerwehrwehrführung, der Kreisverwaltung dem SG 32, allen Arbeitgebern sowie Familien für die Unterstützung.
 
Mit Top 4 folgte der Bericht unseres Kassiers Thomas Schneider der wie gewohnt kurz und knapp aber inhaltlich vollständig mitgeteilt wurde.
 
Im Top 5 und 6 konnte dann der Kassier und die Vorstandschaft entlastet werden.
 
Unter Top 6 folgte der Bericht der Jugendfeuerwehr durch die Jugendwarte Mario Stoll und Tim Hildel die sich derzeit um 12 aktive Jugendliche kümmern.
Hier wurde über die Teilnahme an der Bayerischen Jugendleistungsspange, am Kreisjugenfeuerwehrtag, am Ferienprogramm und am Wissenstest berichtet.
Auch konnte in diesem Jahr wieder ein Berufsfeuerwehrtag durchgeführt werden an dem alle Jugendlichen in 24 Stunden zeigen konnten was sie in Schulungen gelernt haben und konnten dies in der Praxis umsetzen.
Zu Schluss folgte wie in jedem Jahr nach denn Dankeswortes der Aufruf nach Nachwuchs.
Wer also Lust hat und das 12 Lebensjahr erreicht hat darf sich gerne bei den Jugendwarten oder bei einer der Übungen melden. Wir freuen uns über alle die mitmachen.
Top 9 war dann der Bericht der Kinderfeuerwehrwarte Daniela Probst und Florian Graf.
Die Kinderfeuerwehr hat derzeit 24 Mitglieder aus Wilhelmsdorf, Oberalbach, Emskirchen, Hohholz und Oberreichenbach.
In 12 Übungen konnten die Kinder spielerisch auf die Feuerwehr vorbereitet werden und wurden im Bereich Erste Hilfe und Notruf absetzen geschult.
Weitere Themen sind in Vorbereitung und werden 2020 umgesetzt.
 
Natürlich wurde auch gefeiert und ein Sommerfest und der Geburtstag der Kinderfeuerwehr gefeiert. Eine Weihnachtsfeier mit Eltern und Geschwister beendete das Jahr 2019.
 
Auch hier folgten die Dankesworte an die Gemeinde und alle Spender für die Anschaffung notwendiger Arbeitsmittel in der Kinderfeuerwehr.
 
Top 9 beinhaltete Beförderungen und Ehrungen für die Vereinsmitgliedschaft bevor dann unter Top 10 Sonstiges, Wünsche und Anträge noch weitere Worte und Ankündigungen durch Kreisfeuerwehrführung und durch den Landrat folgten.
                                
 

Rama Dama abgesagt

  • Geschrieben von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Sehr geehrte Besucher und Einwohner,

aus Gründen der aktuellen Lage muß die Aktion leider abgesagt werden.
Wir danken für Ihr Verständnis

Neujahrsgrüße

  • Geschrieben von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Liebe Besucher unserer Internetseite und interessierte der Freiwilligen Feuerwehr Wilhelmsdorf,

Ein ereignisreiches Jahr ist zu Ende und wir beginnen ein neues Jahrzehnt.
Wir wünschen Ihnen alles erdenklich Gute und ein unfallfreies Jahr 2020.

 

Neues der Kinderfeuerwehr

Aktuelle Berichte